Fehlermeldung

  • Strict warning: Only variables should be passed by reference in owbtheme_breadcrumb() (Zeile 21 von /var/www/virtual/owb/html/sites/all/themes/owbtheme/template.php).
  • Strict warning: Only variables should be passed by reference in owbtheme_breadcrumb() (Zeile 21 von /var/www/virtual/owb/html/sites/all/themes/owbtheme/template.php).

Perspektivenwechsel

Zwei Teilnehmer des Perspektivenwechsels in der Werkstatt

Die Sozialkompetenz in Unternehmen mittels Inklusion fördern – das ist das Ziel der Initiative INIOS. Wie können Auszubildende lernen, offener auf andere Menschen zuzugehen? Wie werden sie sozialer und erfahren neue Kommunikationsformen?

Mit Unterstützung der Aktion Mensch hat die Initiative „INIOS – Inklusion in Oberschwaben“ das Pilotprojekt „Perspektivenwechsel“ ins Leben gerufen. Dabei arbeitet eine Person eines Unternehmens eine Woche lang in einer Werkstätte für behinderte Menschen. Anschließend begleitet im Gegenzug ein/e Mitarbeiter/in der OWB Oberschwäbische Werkstätten gem. GmbH den/die Austauschkandidaten/in eine Woche lang in dessen/deren Unternehmen.

Die ersten Projektteilnehmer zeigten sich begeistert von der sehr offenen und herzlichen Art der OWB-Mitarbeiter/innen in den Werkstätten. Es herrsche ein tolles Arbeitsklima, alle seien sehr hilfsbereit, neugierig und warmherzig, so der Tenor. Bei der gemeinsamen Arbeit wie auch in den Pausen fanden zahlreiche Gespräche zwischen dem Austauschkandidaten und den Menschen mit Handicap statt. Täglich wurden die Tagesabläufe und gewonnenen Erfahrungen besprochen.

Und auch der OWB-Mitarbeiter fühlte sich in seiner Projektwoche in dem Unternehmen wohl. Meist waren die Menschen mit Behinderung fasziniert vom neuen Arbeitsumfeld. Sie stellten interessierte Fragen und arbeiteten eifrig mit. Gemeinsam betätigten sie die Maschinen und Geräte – und ihr häufig fröhliches Wesen war ein Gewinn für das ganze Team.

Durch die Teilnahme am Pilotprojekt „Perspektivenwechsel“ verändern sich die Mitarbeiter/innen aus den Unternehmen: sie verfügen über deutlich mehr Sozialkompetenz und gehen nun viel offener mit anderen Menschen um.