Fehlermeldung

  • Strict warning: Only variables should be passed by reference in owbtheme_breadcrumb() (Zeile 21 von /var/www/virtual/owb/html/sites/all/themes/owbtheme/template.php).
  • Strict warning: Only variables should be passed by reference in owbtheme_breadcrumb() (Zeile 21 von /var/www/virtual/owb/html/sites/all/themes/owbtheme/template.php).

Chronik

Wichtige Wegmarken in der Übersicht

1970

  • Gründung der OWB
  • Vorbereitung einer Werkstatt in Ravensburg und Erwerb des Grundstücks
  • Herbert Merz Vorsitzender des Verwaltungsrats

1971

  • Werkstatt Ravensburg: Aufnahme des Betriebs

1972

  • Max Walker wird Geschäftsführer

1973

  • Werkstatt Mengen (Vorgeschichte)
  • Zweigstelle für Kreis Sigmaringen in Magenbuch

1974

  • Werkstatt Kißlegg: Anmietung von Räumen

1975

  • Wohnen Kißlegg: Erwerb eines Hauses für ein Wohnheim

1975

  • Benno Kirchgässner Vorsitzender des Verwaltungsrats

1976

  • Wohnen Scheer: Übernahme eines bestehenden Heims
  • Werkstatt Mengen (Vorgeschichte)
  • In Rulfingen eine weitere kleine Werkstatt zur Entlastung von Magenbuch

1978-1980

  • Werkstatt Mengen: Bau einer auf Dauer angelegten Werkstatt
  • Nach Bezug (1980) Aufgabe der Räume in Magenbuch und Rulfingen

1978/1979

  • Werkstatt Ravensburg: Erweiterung der Kapazitäten.

1983

  • Wohnen Ravensburg: Kauf eines Grundstücks in der Mühlbruckstraße

1984

  • Werkstatt Mengen: Bau eines Lagers zur Entlastung

1986

  • Wohnen Kißlegg: Anmietung eines Wohngebäudes für die Tagesbetreuung von Schwerstbehinderten

1987

  • Wohnen Scheer: Anmietung einer weiteren Wohngruppe

1987/1988

  • Werkstatt Kißlegg: Errichtung eines Neubaus und Fertigstellung

1988

  • Wohnen Scheer: Dritte Außenwohngruppe
  • Wohnen Kißlegg: Weitere Plätze in Emmelhofen

1989

  • Bernhard Bosch wird Geschäftsführer

1988/1989

  • Wohnen Ravensburg: Fertigstellung und Bezug des Wohnheims

1989

  • Hermann Heitkamp wird Vorsitzender des Verwaltungsrats
  • Werkstatt Kißlegg: Einweihung des Neubaus
  • Werkstatt Mengen: Schwerstbehinderten-Werkstatt-Filialen in Scheer

1990

  • Wohnen Kißlegg: Anfänge der Tagesbetreuung für Senioren

1991

  • Ekkehard Assfalg wird Vorsitzender des Verwaltungsrates

1991/1992

  • Bereich Werkstätten: Einführung der Orientierungsgruppen

1991-1993

  • Bereich Wohnen: Aufbau des Angebots Betreutes Wohnen als weiteres Tätigkeitsfeld

1993

  • Werkstatt Mengen: Entlastung durch ein angemietetes Gebäude als Zweigwerkstatt in Herbertingen
  • Werkstatt Sigmaringen (Vorgeschichte) Beschluss für den Neubau einer Werkstatt in Sigmaringen
  • Bereich Werkstätten Einstieg in den Prozess der Qualitätssicherung

1994

  • Bereich Werkstätten: Qualitätssicherung auf Grundlage der Euronorm ISO 9000 ff.

1994/1995

  • Werkstatt Ravensburg und IWO (Vorgeschichte): Anmietung eines Gebäudes in Weingarten und Einrichtung einer Zweigwerkstatt

1994-1996

  • Werkstatt Sigmaringen Beginn des Neubaus und Richtfest (1995) Die Eröffnung erfolgt 1996
  • Bereich Werkstätten: Aufbau des Segments Eigenprodukte mit dem nunmehrigen Moderations-Bereich

1995/1996

  • Wohnen Ravensburg: Planung und Realisierung des Dachgeschossausbaus

1997

  • Neukonstituierung der OWB: unter dem Dach der OWB –Wohnheime-Einrichtungen-ambulante Dienste gGmbH wird die OWB Oberschwäbische Werkstätten für Behinderte gGmbH die Tochterfirma
  • Egon Streicher wird Geschäftsführer
  • Bereich Wohnen: Aufbau des Tätigkeitsfeldes Betreutes Wohnen in Familien
  • Werkstatt Ravensburg: Die Werkstatt Ravensburg erhielt als erste im süddeutschen Raum eine Zertifizierung nach DIN/ISO 9001

1998

  • Verwaltung: Nun konkretisiert sich eine Aufstockung des Verwaltungstraktes in der Daimler-Straße.

1999

  • Dieter Kanz wird Vorsitzender des Verwaltungsrates
  • Wohnen Ravensburg: Aufbau der Tagesbetreuung für Senioren.

1999/2000

  • Werkstatt Kißlegg: Bau und Einweihung des Förder- und Betreuungsbereichs in Anbau an die Werkstatt

1999-2001

  • Werkstatt Kißlegg: Einrichtung und Herrichtung einer Zweigstelle im Gewerbegebiet Zaisenhofen

2000

  • IWO: Gründung der IWO als gemeinsame Einrichtung der KBZO in Weingarten

2001/2002

  • Werkstatt Sigmaringen Realisierung eines Förder- und Betreuungsbereichs

2002

  • Arbeitsprojekte: Eröffnung des CAP-Marktes in Baindt

2003-2009

  • Werkstatt Ravensburg: Kauf des Vetter-Grundstücks (Jahnstraße) sowie anschließende Sanierung und Erweiterung des Standorts Ravensburg

2003/2004

  • Arbeitsprojekte: Anfang 2004 Bezug des Saatkornhofs, der seit 2003 (nach einer Vorgeschichte) endgültig Teil der OWB ist

2004

  • Werkstatt Kißlegg: Anmietung der Werkshalle der früheren Firma AKO

2004/2005

  • IWO: Realisierung des Werkstattbaus der IWO in Weingarten

2005

  • Unter der Geschäftsführungs-Ebene entstehen die drei operativen Bereiche Verwaltung, Werkstätten/Arbeit und Wohnen.

2006

  • Werkstatt Mengen: Anmietung der Produktionshalle Erath
  • Bereich Werkstatt: Einrichtung des Fortbildungs-Referates

2006/2007

  • Arbeitsprojekte: Aufbau und Eröffnung der Kaffeerösterei, zunächst in Ravensburg

2007/2008

  • Werkstatt Mengen Sanierung und Ausbau
  • Werkstatt Ravensburg: Anmietung des benachbarten Schauz-Grundstücks in der Daimler-Straße

2007-2009

  • Werkstatt Kißlegg Zweiter Anbau für den FuB-Bereich an die Werkstatt

2007-2010

  • Wohnen Kißlegg: Planung und Konkretisierung eines neuen Wohnheims in Kißlegg (Schätz-Areal)

2008

  • Bereich Wohnen: Einführung des Intensiv Bereuten Wohnens (Kreis Sigmaringen)
  • Wohnen Ravensburg: Einweihung des Clubhauses der Lebenshilfe

2009

  • Werkstatt Ravensburg: Einweihung des nun umgebauten und teils erweiterten Gebäudes in der Jahnstraße 98 (ehemals Vetter’sches Grundstück) mit Werkstatt und Konferenzsaal
  • Werkstatt Kißlegg: Einweihung des neuen und damit zweiten Förderbereichs für schwerst- und mehrfach behinderte Menschen in Kißlegg
  • Arbeitsbereiche: Eröffnung der Rösterei in Kißlegg

2009/2010

  • Wohnen Scheer: Eröffnung der Erweiterung und der beiden Bauabschnitte

2010/2011

  • Werkstatt Sigmaringen: Beschluss, einen Anbau zu errichten. Für 2012 ist die Eröffnung geplant.
  • Wohnen Kißlegg: Richtfest beim Wohnheimneubau Parkstraße (2011) und Einzug im Mai 2011

2011

  • Werkstatt Mengen: Eröffnung der Zweigwerkstatt in Bad Saulgau, einer Außenstelle der WfbM Mengen (Januar bis Mai)
  • Bereich Wohnen: Einführung von ABW Plus (Kreis Ravensburg)

2011/2012

  • Wohnen Kißlegg: Umbau des alten Wohnheims und neue Nutzung für Außenwohngruppen und ABW